Das Deutsche Technikmuseum in Berlin

209
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Das Deutsche Technikmuseum bietet Besuchern einen Einblick in die Kulturgeschichte der Technik. Hier liegen besondere Schwerpunkte zum Beispiel auf der Verkehrs- und Kommunikationstechnik ebenso wie auf der Energietechnik. Das Technikmuseum in Berlin ist gerade für alle Technikbegeisterten einen Besuch wert!

Exponate der letzten 120 Jahre und internationale Schätze der letzten 200 Jahre werden im Deutschen Technikmuseum ausgestellt. Die Besucher erfahren in 14 Abteilungen alles über die Schifffahrt, den Schienenverkehr aber auch über das Bier brauen. Zudem können der erste Computer der Welt und eine Vielzahl an Filmkameras, sowie Dampf- und Papiermaschinen bestaunt werden. Das Museum in Berlin lässt die Technik für die Besucher lebendig werden. Im Museum finden zusätzlich regelmäßig spannende Workshops, Vorträge und Vorführungen statt. Im Science Center Spectrum wird der Besucher zudem selbst zum Forscher und Entdecker.

Geschichte des Deutschen Technikmuseums Berlin

Das Museum wurde im Jahr 1983 eröffnet und im bereits im Jahr 1982 gegründet. Damals trug es jedoch noch den Namen Museum für Verkehr und Technik. Im Jahr 1996 wurde es dann in Deutsches Technikmuseum umbenannt. Mit einer Ausstellungsfläche von 26.500 m² bietet das Museum eine Vielzahl an technischen Ausstellungsstücken und Sammlungen. Besondere Schwerpunkte der Ausstellung stellen vor allem der Wasser- und Schienenverkehr, die Energiegewinnung, die Bierproduktion, sowie die Schmuckproduktion dar. Früher befand sich auf dem Museumsgelände eine Eisfabrik und der Güter- und Postbahnhof. Das Museum führt die lange Tradition, aus über 120 Jahren Berliner und Weltgeschichte fort. Viele Exponate und Sammlungen wurden während des zweiten Weltkrieges zerstört. Ende der 1990 er Jahre wurde das Museum umgebaut und im Jahr 2003 offiziell wiedereröffnet. Die Ausstellungsfläche wurde zudem um ein Vielfaches vergrößert.

Was erwartet die Besucher im Museum?

Für Besucher wird die Geschichte der Verkehrs- Produktions-, Kommunikations- sowie Energietechniken erlebbar und anschaulich dargestellt. Im Museum finden die Besucher ein breites Spektrum an alter und neuer Technik und es gibt zahlreiche Schätze zu entdecken. So können die Besucher unter anderem historische Schienenfahrzeuge in Originalgröße, Webstühle und intakte Werkzeugmaschinen bestaunen. Ebenso sind zahlreiche wissenschaftliche Instrumente, Dampfmaschinen und Motoren zu sehen. Auch historische Radios und Filmkameras sind zu sehen. Neben den üblichen Dauerausstellungen gibt es auch spezielle Sonderausstellungen, Führungen und Vorführungen. Die Besucher können unter anderem Ausstellungen zur Luftfahrt, Schifffahrt, Straßenverkehr, Schienenverkehr und Fototechnik bestaunen.

Ein besonderes Erlebnis für Groß und Klein mit dem Science Center Spectrum

Das Museum gilt als Erlebnis- und Lernort, denn es bietet Besucher zahlreiche Veranstaltungen, eine historische Bibliothek und ein historisches Archiv. Kinder können zudem ihren Geburtstag im Museum feiern und sich auf spannende Erlebnisse freuen. Für Familien ist das Deutsche Technikmuseum ebenso einen Besuch wert, denn in den familienfreundlichen Ausstellungen können Kinder und Erwachsene viele spannende Dinge entdecken. Zudem werden regelmäßig diverse Audioführungen und Workshops angeboten.

Auch für Kita-Gruppen und Schulklassen gibt es spezielle Angebote und Gruppenaktionen. Kinder und Schüler können hierbei ein tieferes Verständnis für die Kulturgeschichte der Technik entwickeln. Die Theorie kann durch einen Museumsbesuch um die Praxis ergänzt werden, denn das Museum verfügt über eine eigene Experimentierabteilung, das sogenannte Science Center Spectrum. Bei über 150 Stationen ist das Experimentieren und Anfassen ausdrücklich erwünscht. Hier können schon die Kleinsten spannende Erfahrungen mit Naturwissenschaft und Technik sammeln und verblüffende Phänomene entdecken.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Museums

Jährlich besuchen über 600.000 Menschen das Deutsche Technikmuseum Berlin. Das Museum befindet sich in der Trebbiner Straße in Berlin und ist von Dienstag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 17. 30 Uhr geöffnet. Am Wochenende öffnet es von 10.00 Uhr bis 18 Uhr. Am Montag und an Feiertagen hat das Museum geschlossen. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 8,00 Euro, es sind zudem günstige Familienkarten und Gruppenkartekarten erhältlich. Ein Erwachsener mit 2 Kindern und 14 Jahren bezahlt beispielsweise nur 9,00 Euro. Für Kinder unter 6 Jahre ist der Eintritt frei. Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Technikmuseums.

Im Museum befindet sich zudem ein Restaurant, dort können sich die Besucher nach der Ausstellung bei leckeren Speisen entspannen. Außerdem gibt es einen Museumsshop mit Souvenirs, Geschenkideen und Büchern über die Ausstellungsthemen. Da am Museum nur begrenzt Parkplätze für PKWs zur Verfügung stehen, ist die Anreise mit der U- oder S-Bahn zu empfehlen.

Ein Museumsbesuch lohnt sich für Fans der Technik und Geschichte ebenso, wie für Familien mit Kindern, die sich gern auf Entdeckungstour begeben möchten. Auch für Schüler und jüngere Kinder ist das Museum lehrreich und interessant.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor