Berlin: Die Nachfrage nach Hotels und Übernachtungen steigt wieder an

140
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Die Nachfrage nach Hotels in Berlin steigt. Seit 2008 haben sich das Anzahl der Übernachtungen in der Hauptstadt fast verdoppelt. Auch steigt die Beliebtheit von Berlin als Reiseziel weiterhin an, denn Berlin gilt neben Paris und London als eines der 3 beliebtesten Reiseziele in ganz Europa.

Wieder mehr Touristen in Berlin nach Stagnierung der Übernachtungen im Jahr 2017

Im Jahr 2018 reisten um die 13,5 Millionen Gäste in die deutsche Hauptstadt. Laut dem Amt für Statistik stieg die Anzahl der Besucher Berlins im Vergleich zum Vorjahr um 4,1 Prozent an. 32,9 Millionen Übernachtungen wurden im Jahr 2017 in der Hauptstadt gebucht. Das Amt für Statisitk erfasste hierbei jedoch keine Privat-Übernachtungen und Airbnb- Buchungen. Die tatsächliche Zahl der Besucher Berlins, liegt in Folge dessen, wahrscheinlich um einiges höher.

Der durchschnittliche Berliner Gast ist 40 Jahre alt und interessiert sich für Architektur, Kultur und Kunst. Dies haben Befragungen ergeben. Berlin ist demnach besonders beliebt bei Genießern und Kulturfreunden. Im Durchschnitt bleiben die Gäste 2 oder 3 Tage lang in Berlin. Nachdem im Jahr 2017 die Zahl der Besuche in Berlin im Vergleich zum Vorjahr kaum zunahm und bei 31,2 Millionen lag, waren es 2018 fast 5,5 Prozent Übernachtungen mehr. Dass die Besucherzahlen von 2016 auf 2017 kaum zunahmen, lag wohl auch an der Insolvenz der deutschen Fluggesellschaft Air Berlin. Jetzt steigen die Zahlen aber wieder an. Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor oder der berühmte Checkpoint Charlie sind daher nur einige Anziehungspunkte der Stadt.

Berlin – ein beliebtes Reiseziel für internationale und deutsche Gäste

Die Zahl der deutschen Besucher wuchs im Jahr 2018 um 3,6 Prozent an. Die Gäste aus Deutschland stellen mit 54,1 Prozent weiterhin den größten Anteil an Übernachtungen in Berlin dar. Auch für internationale Gäste ist Berlin interessant, 45,9 Prozent der Touristen kamen aus dem Ausland. Ausländische Besucher schätzen vor allem die Internationalität und Offenheit der deutschen Hauptstadt. Insbesondere europäische Gäste reisen sehr gerne nach Berlin. Trotz des erwarteten Brexits stehen die Briten an der Spitze was die Übernachtungen in Berlin betrifft. 1,7 Millionen Übernachtungen erfolgten durch die Gäste aus Großbritannien, auch bei Besuchern aus den USA und Spanien ist die deutsche Hauptstadt ein beliebtes Reiseziel. Die Gäste aus den USA folgen den Briten mit 1,3 Millionen und die Spanier mit 1,03 Millionen Übernachtungen. Ebenso ist Berlin ein häufig gewähltes Reiseziel für Gäste aus den Niederlanden und Italien.

Zahl der Kongresse in Berlin steigt an, Investitionen in Hotelimmobillien vielversprechend

Auch die Anzahl an Kongressen und Tagungen stieg in Berlin an, im Jahr 2018 brachten diese der Hauptstadt über 8 Millionen Übernachtungen und fast 12 Millionen Kongressteilnehmer ein. In Berlin gab es 2018 somit etwa 143.000 Tagungen und Kongresse. Auch für Investoren ist Berlin ein guter Standort. Der deutsche Markt der HoteIimmobilien wächst erneut an. Da die Zahl der Übernachtungen ansteigt, müssen auch mehr Betten angeboten werden. Ebenso steigen die Erlöse pro Zimmer weiter an. Viele Hotels investieren zudem in die Modernisierung ihrer Hotels und wollen den Gästen mehr Luxus bieten. Berlin profitiert vom Tourismus und freut sich über die steigenden Besucherzahlen, die Tourismusbranche gilt mit 12 Milliarden Euro Umsatz als eine der wichtigsten Branchen Berlins.

Nachteile des Massentourismus

Dennoch ergeben sich aus der sprunghaften Zunahme des Tourismus auch Nachteile. Diese werden oft ein wenig aus den Augen gelassen, doch es ist immer gut, auch die Nachteile zu beachten und entsprechende Maßnahmen zu treffen.

Man klagt man auch über die Zunahme von Müll, besonders in den Partymeilen und Parks. So müssen mehr Reinigungen als üblich durch Berlins Stadtreinigung erfolgen. Dies betrifft vor allem die Bereiche der Parkanlagen und Partymeilen, sowie Bereich in der Nähe von Hot-Spots. Denn das liberale Berlin ist auch Reiseziel vieler junger Touristen, die vor allem zum Feiern nach Berlin kommen. Berlin hat immerhin 400 Diskotheken und um die 100 Clubs. Doch nicht nur die Sauberkeit lässt durch den Tourismus zu wünschen übrig, auch der Lärm nimmt zu. Dies gefährdet auch die Zufriedenheit der Anwohner Berlins. Einige Bewohner fühlen sich daher vor allem in den Stadtteilen Friedrichshain und Kreuzberg nicht mehr wohl, denn dort nimmt die Anzahl an Ferienwohnungen und Hostels ständig zu und damit auch der Lärmpegel und die Verschmutzungen.

Mit einem neuen Tourismuskonzept will man die Probleme mit der Sauberkeit und dem Lärmschutz in Berlin jedoch angehen und eine Zufriedenheit für Anwohner und Gäste gleichermaßen erreichen.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor