Internationaler Museumstag in Berlin und Deutschland

404

In diesem Jahr findet erneut der internationale Museumstag in Berlin und ganz Deutschland statt. Am 19. Mai laden wieder zahlreiche Museen zu Sonderführungen, Workshops, Lesungen und Ausstellungen ein. Allein in der Hauptstadt finden bei dem Event über 100 spannende Aktionen in etwa 50 Berliner Museen statt.

In ganz Deutschland nehmen rund 1800 Museen, vom Regionalmuseum bis hin zum Heimatmuseum, an dem internationalen Event teil. Die Museen laden die Besucher ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und sich auf eine spannende Entdeckungsreise zu begeben. Doch nicht nur für Erwachsene ist das Event interessant, auch Kinder können viel erleben und an vielfältigen Workshops teilnehmen. Das besondere Ereignis steht in Deutschland unter der Schirmherrschaft des Bundesratspräsidenten. Es soll auf die internationale Gemeinschaft der Museen hinweisen. Der Eintritt zu den Museen ist für Kinder und Erwachsene frei.

Geschichte des internationalen Museumstages

Bereits seit dem Jahr 1978 findet der Internationale Museumstag in Berlin jährlich am zweiten oder dem dritten Sonntag im Mai statt. Die traditionelle Veranstaltung ist dabei bei Besuchern genau wie bei den Berlinern sehr beliebt. In diesem Jahr geht der Museumstag schon in die 42. Ausgabe. Seit dem Jahr 1992 trägt der internationale Museumstag auch ein jährlich wechselndes Motto. Im letzten Jahr lautete das Motto „Neue Wege, neue Besucher“. Der diesjährige internationale Museumstag findet unter dem Motto „Museen- Zukunft lebendiger Traditionen“ statt. Auch die Mottos für die nächsten 2 Jahre stehen bereits fest.

Der internationale Museumstag hat es sich zum Ziel gesetzt, die thematische Vielfalt der über 6.500 Museen in Deutschland in den Fokus zu rücken. Man möchte die Mitarbeiter der Museen unterstützen. Diese haben durch den Museumstag die Möglichkeit den Besuchern durch besondere Aktionen und exklusive Führungen, die Bedeutung der Kultur näherzubringen. Der internationale Museumstag bietet ein breites Angebot für die ganze Familie und für jede Altersgruppe. Zu den Veranstaltern des Museumstags zählen unter anderem der Deutsche Museumsbund und das Deutsche Nationalkomitee des Internationalen Museumsrates ICOM. Beteiligt sind zudem auch mehrere regionale Museumsverbände der Bundesländer.

Highlights und Empfehlungen für den internationalen Museumstag in Berlin

Auch in diesem Jahr bieten die regionalen und internationalen Museen Berlins den Besuchern zum internationalen Museumstag wieder eine Vielzahl an Aktionen und innovativen Ideen. Mit Unterstützung des Deutschen Technikmuseums lassen Modellbauer aus Brandenburg und Berlin handgefertigte Miniaturschiffe auf dem beschaulichen Museumsteich in See stechen. Im Musikinstrumenten-Museum in der Tiergartenstraße findet ein spannendes Musik-Krimi für Kinder und Erwachsene, sowie eine Führung zum „Jahr des Saxophon 2019“ statt. Das Museum für Film und Fernsehen bietet der ganzen Familie eine Führung zum Thema „Trick und Technik“. Gehörlose dürfen sich zudem in der Deutschen Kinemathek auf die Ausstellungsführung „Die Filmstadt Berlin mit Spaziergang freuen. Auch im Deutschen Historischen Museum finden für Groß und Klein aufregende Führungen zu unterschiedlichen geschichtlichen Themen statt. Im Museum für Kommunikation ja finden außerdem diverse, anregende Vorträge, Lesungen und Führungen statt.

Im Märkischen Museum wird es zudem Vorführungen mit Pianola, Grammophon und Orchestrion geben. Sonderausstellungen finden unter anderem in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen und im Haus der Kulturen statt. Kinder können sich zudem auf spannende Workshops im Landesmuseum für Jugendstil und im Museum Europäischer Kulturen freuen. Außerdem finden zahlreiche erlebnisreiche Führungen für Kinder im Jugendmuseum, im Deutschen Historischen Museum und weiteren Museen freuen.

An welchen Orten in Berlin findet der internationale Museumstag statt?

Neben den bereits genannten Museen und Ausstellungsorten finden zahlreiche Sonderführungen und Workshops an vielen weiteren Museen und an Ausstellungsorten in der Hauptstadt statt. Die Besucher können zum Beispiel auch im Museum Europäischer Kulturen, im Sporttaucher Museum, im Buchstaben Museum und im Militärhistorischen Museum, einen Blick hinter die Kulissen werfen. Der Eintritt zu den Museen ist kostenlos, bei einigen Führungen und Sonderveranstaltungen sind jedoch Anmeldungen erbeten. Sonst kann es passieren, dass zu viele Besucher auf einmal zu den Veranstaltungen und Führungen kommen.

Die genauen Aktionen in den Berliner Museen mit den jeweiligen Zeiten, entnehmen Sie bitte dem Programmüberblick auf der Webseite des MuseumstagesDer internationale Museumstag in Berlin ist ein großartiges Event für die ganze Familie und ein Besuch lohnt sich für alle Entdecker, Geschichtsinteressierte und Kulturfreunde in gleichem Maße.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.