Fußball-WM: Deutsche Fans trauern

Niederlage gegen Mexiko beim Auftakt der Fußball-WM

118

Um 17:00 Uhr Ortszeit versammelten sich unzählige Fans am Brandenburger Tor. Denn heute begann um 17:00 Uhr die Fußball-WM so richtig und sorgte für ein Ziel des Abends: Das Spiel ansehen und Deutschland bis zum Sieg anfeuern. Mit dem Sieg, dass klappte leider so gar nicht. Die schwache deutsche Elf verpatzte den Auftakt der WM gegen Mexiko und sorgte für Trauer bei den Fans. So ganz wach und taktisch organisiert wirkten die amtierenden Weltmeister beim Spiel in jedem Fall nicht. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Ergebnisse gegen Südkorea und Schweden besser werden. Viel besser!

Schläft das deutsche Team noch?

Die erste Niederlage bei einem WM Auftakt seit 1982. Das auch noch als amtierender Weltmeister. Kein Wunder, dass die deutsche Nationalmannschaft vernichtende Kritiken von Experten und aus allen Medien erhalten. Denn die Niederlage war ganz klar verdient und eine logische Folge von einer schlechten Spielleistung. Mehr als einmal kam der Eindruck auf, dass die Spieler der Mannschaft noch schlafen oder viel über die eigenen Füße stolpern.

Überzeugend ist daher anders. Aktuell sind die glücklichen Mexikaner führend in der Gruppe F der Fußball-WM 2018 in Russland. Erst morgen Abend wird sich beim Spiel von Südkorea gegen Schweden zeigen, wie es in der Gruppe weitergeht. Aufwachen sollte die deutsche Nationalmannschaft aber unbedingt vor den nächsten Spielen der Gruppenphase.

Fans reagieren traurig und entsetzt über das Spiel gegen Mexiko

In der ersten Halbzeit gab es den traurigen Moment für die deutschen Fans. Das Tor von Mexiko sorgte für Jubel bei den Mexikanern und für traurige Gesichter unter den deutschen Fans. Eine Überraschung war dieses Tor aber nicht wirklich. Mehr als einmal mussten die Zuschauer vorher und nach dem Tor bangen und befürchten, dass noch mehr Tore für Mexiko fallen.

In der zweiten Halbzeit gab es mehr als nur einen Versuch, einen Ausgleich zu erzielen. Von Erfolg war dieser aber nicht gekrönt. Mehrere Male haben die deutschen Fans bei diesem Auftakt der Fußball-WM noch gehofft. An der Abwehr und am Torwart kamen die Spieler aber nicht vorbei. Wirklich viele gute und gezielte Treffer in die Nähe waren aber auch nicht möglich. Die allgemeine Stimmung am Brandenburger Tor war genau wie in vielen weiteren deutschen Städten im Anschluss alles andere als gut. Traurige Gesichter überwiegten und lassen trotzdem noch auf ein besseres nächstes Spiel hoffen.

Fußball-WM: Die nächsten Spiele kommen gegen Schweden und Südkorea

Das erste Spiel war eine Blamage für Deutschland und gar kein guter Start in die Fußball-WM. Natürlich ist die Zeit in Russland noch nicht gelaufen und entschieden ist aktuell auch noch nichts. In der Vorrunde hat die deutsche Elf noch zwei weitere Möglichkeiten, um sich zu beweisen. Mittwoch morgen um 8:00 findet das Spiel gegen Südkorea statt. Am kommenden Samstag wird dann schließlich mit dem Spiel gegen Schweden um 12 Uhr mittags das letzte Spiel der Vorrunde ausgetragen. Noch ist alles offen – allerdings müssen die Spieler sich jetzt wirklich sehr anstrengen und dürfen sich keine weiteren Patzer mehr leisten.

Die Blamage, als amtierender Weltmeister schon in der Vorrunde auszuscheiden, möchte sich kein Fan in dieser Fußball-WM auch nur vorstellen. 1984 und 2004 musste die deutsche Nationalmannschaft allerdings früh nach der Gruppenphase nach Hause fliegen. Allerdings ging es dabei um die EM.In der Europameisterschaft kam eine solche Niederlage somit schon vor. Nicht jedoch in der WM. Mit einer historischen Pleite rechnen aber aktuell noch nicht viele Fans und Experten. Es bleibt eben abzuwarten, wie die Mannschaft sich beim nächsten Spiel gibt.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor