Flughafen Berlin Tegel – Zukunft oder nicht?

Verkehrsminhttp://www.berlinsightout.de/flughafen-berlin-tegel-zukunft-oder-nicht/ister will den Flughafen Berlin Tegel weiter halten

90

Seit Monaten wird das Thema der geplanten Schließung vom Flughafen Berlin Tegel von einer hitzigen Diskussion begleitet. Die Schließung ist jetzt seit März beschlossen. Allerdings passt das nicht jedem, da der Flughafen Berlin Tegel auch viele Befürworter hat. Zu diesen gehört unter anderem auch der Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. Aufgrund des zunehmenden Flugverkehrs und der Bedeutung von Berlin als Verkehrsknotenpunkt mache es für den Verkehrsminister Sinn, den Flughafen nicht zu schließen. Eine Zukunft als zweiter Stadtflughafen neben dem Flughafen BER ist daher nicht so abwegig. Die geplante Schließung ruft jetzt neue Diskussionen hervor.

Die Schließung vom Flughafen Berlin Tegel ist beschlossen

Von der Volksabstimmung bis hin zur Entscheidung der Mitgesellschafter Berlin und Brandenburg gibt es viele Diskussionen rund um den Flughafen Berlin Tegel. Interessant ist, dass die Mehrheit der Einwohner der Hauptstadt den Flughafen weiterhin offen halten wollen. Die Mitgesellschafter fordern allerdings eine Schließung vom Flughafen Berlin Tegel.

Diese Schließung soll rund 6 Monate nach der Eröffnung des Flughafens BER erfolgen – also etwa 2021. Aktuell ist die Eröffnung vom neuen Hauptstadtflughafen BER im Jahr 2020 geplant. Aufgrund zahlreicher Verschiebungen und Probleme mit dem Bau ist der genaue Zeitpunkt der Eröffnung ohnehin ein eher sensibles Thema. International wurden schon öfter Stimmen laut, dass der neue Flughafen wohl nicht fertig gebaut werden kann. Sogar als Lachnummer gilt der Flughafenbau zum Teil.

Die Volksabstimmung ergibt ein abweichendes Ergebnis

Angela Merkel sieht keine rechtliche Grundlage dafür, den Flughafen Berlin Tegel weiterhin offen zu halten. Der Bund hat sich daher der geplanten Schließung nach der Eröffnung des neuen Flughafens BER angeschlossen. Allerdings wird diese Entscheidung von vielen kritisiert. Der Verkehrsminister Scheuer ist da keine Ausnahme, da auch sein Vorgänger Alexander Dobrindt sich für den Flughafen Berlin Tegel ausgesprochen hat. Die rechtlichen Schwierigkeiten bei der Fortführung des Flughafens kann die Opposition daher nicht nachvollziehen und wünscht sich, dass die Entscheidung noch einmal überdacht wird.

Sogar von einem Abreißen der riesigen Baustelle, die neue Flughafen weiterhin ist, war mehr als einmal die Rede. Dazu wird es aber wohl nicht mehr kommen. Grund dafür sind auch die mehr als 5 Milliarden Baukosten, die bisher bereits investiert wurden. Daher sieht der aktuelle Plan eine Eröffnung des neuen Flughafens im Oktober 2020 vor. Hier gibt es weitere Informationen zum Flughafen Berlin Tegel und dem Flugprogramm vom aktuellen Flughafen der Hauptstadt.

Der Flughafen Berlin Tegel hat viele Befürworter

Berlin nimmt als Standort für den internationalen Flugverkehr durchaus an Bedeutung zu. Die Bedeutung der deutschen Hauptstadt beim Flugverkehr unterstreicht beispielsweise die britische Fluggesellschaft Easyjet. Denn die Airline will jetzt nach der Insolvenz von Air Berlin den Platz als wichtigste Airline der Stadt einnehmen und erweitert daher mit dem Sommerflugplan 2018 stark das Angebot in Berlin.

Daher bleibt es abzuwarten, ob die geplante Schließung vom Flughafen Berlin Tegel wirklich in den nächsten Jahren vorgenommen wird. Befürworter hat der Flughafen Berlin Tegel ja durchaus und so ist ein Bestehen zusätzlich zum Flughafen BER durchaus denkbar. Eine Schließung im Jahr 2021 ist aber ebenfalls möglich. Der Beschluss dafür steht schließlich schon. Dieser Beschluss gefällt aber vielen nicht. Der Verkehrsminister ist daher nur einer von vielen Befürwortern.

 

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor