Finale WM 2018 – Frankreich ist Weltmeister

Frankreich siegt im Finale der WM 2018 gegen Kroatien

71

Direkt sechs Tore sind im Finale der WM 2018 an diesem Sonntag gefallen. Davon gehen vier Treffer an Frankreich und so steht nach dem Spiel gegen Kroatien der neue Fußball Weltmeister fest. Zum zweiten Mal konnte Frankreich sich den begehrten Titel holen. Das Land befindet sich nach dem klaren Sieg in Partystimmung und ist nun für die nächsten vier Jahre der amtierende Weltmeister. Ein Titel, den Deutschland bis heute innehatte und aus Gründen nicht mehr weiterführt.

Finale WM 2018 – Ende von einem spannenden Sommer

Einen Monat lang hat die Fußball WM 2018 für viel Aufregung und zahlreiche spannende Spiele gesorgt. Es gab natürlich Favoriten aber ob Frankreich so klar dazu gehörte ist eher fraglich. Einige der Favoriten sind wirklich früh ausgeschieden und genau wie in der WM 2014 mit Island gab es in der WM 2018 gerade mit Kroatien und Belgien auch einige überraschende Ergebnisse. Im Jahr 2014 konnte sich bei der WM noch klar Deutschland im Finale durchsetzen. Bei der EM 2016 schaffte es Deutschland allerdings nicht so weit und Portugal konnte sich im Finale gegen Frankreich durchsetzen. Jetzt hat Frankreich am heutigen Nachmittag aber noch gezeigt, was in den Spielern steckt und sich mit vielen Toren bis zum Sieg gekickt.

Frankreich setzt sich im torreichen Finale durch

Ganze sechs Tore in einem Finale! Das Finale der WM 2018 war vieles, langweilig wäre aber ganz sicher der falsche Ausdruck. Am Ende ist der Sieg von Frankreich mit 4:2 gegen Kroatien klar. Doch es gab auch Momente in dem Spiel, in dem der Ausgang noch nicht so ganz sicher war. Bitter war sicherlich der Moment in der 19. Minute des Spiels für Kroatien. Ein Eigentor von Mario Mandzukic sorgte dafür, dass Frankreich in der ersten Halbzeit zunächst in Führung. Zum Ausgleich kam es dann in der 28. Minute durch Ivan Perisic. Allerdings währte der Ausgleich nicht lange. Nach einem vom Videoassistenten festgestellten Handelfmeter ging es nach der 38. Minute durch Antoine Griezmann zum 2:1 für Frankreich in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit war Frankreich dann klar stärker und zeigte, was wirklich in den Spielern steckt. Zwar schaffte Mandzukic dann in der 69. Minute noch ein Tor für das eigene Team, doch Frankreich setzte mit zwei weiteren Toren entgegen. In der 59. Minute traf Paul Pogba und in der 65. Minute kam durch Kylian Mbappé das vierte Tor für Frankreich. Insgesamt war das Finale damit sehr spannend und wurde von vielen Toren und von dem Eigentor von Kroatien in der ersten Halbzeit geprägt.

Eine Fußball-Weltmeisterschaft mit einigen Überraschungen

Von Anfang an hatte die WM 2018 einige Überraschungen zu bieten. Ganz besonders betrifft das die Teams, die es nicht durch die Qualifizierung schafften. Italien, Holland und die USA blieben von Anfang an Zuhause. Während der Spiele ging es aber mit den Überraschungen weiter. So konnte sich Deutschland direkt nach der Gruppenphase als amtierender Weltmeister verabschieden und nach Hause fliegen. Spanien und Portugal haben es zwar in das Achtelfinale geschafft, weiter aber auch nicht. Die Teams aus Lateinamerika haben zum Teil ebenfalls sehr enttäuscht. Zumindest wenn es um Brasilien, Argentinien und Mexiko geht.

Hingegen haben Belgien und Kroatien es allen gezeigt und sehr gut abgeschnitten. Kroatien als Vizeweltmeister und Belgien auf dem dritten Platz – wobei Belgien im Spiel um Platz drei auch noch England in die Schranken verwiesen hat. Bei einem so spannenden Turnier mit überraschenden Ausgängen bleibt es abzuwarten, wie die kommende WM wird. Nach der WM 2018 in Russland findet die WM 2022 in Katar statt. Obwohl – zuerst werden Kräfteverhältnisse in der EM in zwei Jahren neu geordnet.

 

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor