Eisbären Berlin beenden als Vizemeister die aktuelle Saison

Die Eisbären Berlin gehen mit 22 bewährten Spielern in die neue Saison

28

Die Eisbären Berlin haben eine erfolgreiche Saison beendet und gehen als Vizemeister daraus hervor. Bis ins Finale kam der traditionelle Eishockeyverein der Hauptstadt damit. Direkt im Anschluss an das Ende der Saison formiert sich wie üblich der Kader für die kommende Saison aus. Direkt 22 Spieler der Eisbären, die es bis in das Finale geschafft haben, werden in der nächsten Saison mit dabei sein. Insgesamt drei Spieler verlassen die Eisbären Berlin. Bei einigen Spielern laufen aktuell aber noch die Verhandlungen über Fortsetzungen bis in die nächste Saison.

Die Eisbären Berlin setzen Verträge mit vielen Spielern fort

Aktuell werden noch Gespräche mit dem Verteidiger Jens Baxmann genau wie mit den beiden Stürmern Nick Petersen und Rihards Bukarts geführt. Außer die drei Abgänge Ziegler, Parlett und Verhanen ist das Team somit in der kommenden Saison wieder komplett mit dabei. Die Eisbären Berlin werden daher zum größten Teil mit dem gewohnten Team in die neue Saison starten. Eine neue Teilnahme mit einem Sieg im großen Finale der Saison ist dann wieder das neue Ziel.

Zehn Spieler hatten noch Verträge, die eine Laufzeit über das Ende der Saison hinaus hatten. Direkt zwölf Spieler verlängerten ihre Verträge mit den Eisbären Berlin. Es gibt daher nur wenige Veränderungen beim erfolgreichen Vizemeister zum Start der neuen Saison. Daher bleibt es abzuwarten, wie die Geschichte des Teams weitergeht und mit welchem Ergebnis in der kommenden Saison zu rechnen ist.

Eisbären Berlin: Einmal Eisbär, immer Eisbär

Es gilt schon lange das Motto bei den Eisbären Berlin, dass jemand der einmal Eisbär ist, immer ein Eisbär ist. Natürlich gibt es trotzdem immer wieder Wechsel zu anderen Vereinen. Doch insgesamt sind die Spieler der Eisbären ihrem Verein schon ziemlich treu. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist zum Beispiel Sven Ziegler. Dieser kam 2009 mit nur 15 Jahren zu den Eisbären Berlin und hat insgesamt 9 mal eine Saison mitgespielt. Jetzt geht dieser zu den Straubing Tigers und Blake Parlett geht in der kommenden Saison zu Kunlun Red Star. Für Petri Verhanen war die letzte erfolgreiche Saison das Ende seiner Karriere. In der kommenden Saison ist der Spieler mit einem Alter von 40 Jahren nicht mehr mit dabei und wird auch bei keinem anderen Verein spielen.

Die Eisbären Berlin als traditioneller Verein der Hauptstadt

Hier gibt es auf der Webseite der Eisbären Berlin weitere Informationen über den Verein, die Spieler und die weiteren Veränderungen. Dort sind ebenfalls die beliebten Dauerkarten für die kommende Saison 2018/ 2019 erhältlich. Fans der Eisbären Berlin sichern sich diese Freikarten immer frühzeitig, damit kein Spiel des Vereins auf dem Weg zum nächsten Erfolg verpasst wird. Darüber hinaus wird auf der Webseite ein Rabatt für alle angeboten, die bis zum 15. Mai frühzeitig die Dauerkarte erwerben.

Bereits seit 1994 spielt die erfolgreiche Eishockeymannschaft von Berlin. Aufgrund der frühen Gründung gehören die Eisbären Berlin zu den Gründungsmitgliedern der Deutschen Eishockey Liga. Zwischen den Jahren 2005 und 2013 haben die Eisbären eine beeindruckende Zahl von direkt 7 deutschen Meisterschaften erreicht. Damit sind diese heute DEL-Rekordmeister. Hier gibt es weitere Informationen zu den Erfolgen der Eisbären. Bei Heimspielen in Berlin finden diese in der Mercedes-Benz Arena in der Stadt statt. Da der Verein extrem erfolgreich ist und auf eine langjährige Tradition blickt, sind die Heimspiele immer sehr gut besucht. Es handelt sich sogar um die am meisten besuchten Heimspiele von einer Eishockey Mannschaft in ganz Europa, sodass die Eintritte immer begehrt sind.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor